Unser Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 ist zu Ende. Ein „spezielles“ Jahr…

In diesem Jahr haben wir uns der (weiteren) Ausbildung unserer Hunde gewidmet und dadurch einige Prüfungen bestritten. Das Jahr begann direkt mit der Schussfestigkeitsprüfung für Gretchen. Darauf folgte im März für beide Dackel die Spurlautprüfung, die ebenfalls mit Bravour gemeistert wurde. Beim Wassertest im Juli konnte Gretchen den Tagessieg abholen. In der Zwischenzeit wurde mit unserer Übungsgruppe schon fleißig weiter trainiert und obwohl in der Truppe zwar die Teckel gegenüber den KlM zahlenmäßig (3 zu 1) überlegen waren, haben wir viel in Anlehnung an die Prüfungen für die Vorsteher geübt, was besonders für den Gehorsam essenziell gewesen ist. Ein besonderer Dank gilt hier wieder unserer Stephie, die intensiv und hingebungsvoll mit uns gearbeitet hat! Dann ging es ans Eingemachte: Schweißfährten wurden gelegt und mit jedem Mal verstanden wir es besser, unsere Begleiter zu „lesen“. Hilde ist auf der Rotfährte eher ein Sprinter, sie überläuft dabei auch gerne mal das ein oder andere Wundbett, während Gretchen in ihrer gewohnt ruhigen Art jede Fährte in Ruhe ausbuchstabiert. Die Schweißprüfung absolvierte Gretchen im Alter von 14 Monaten mit vollen 100 Punkten und verpasste damit nur knapp den Tagessieg.

Nun stand im September das Sahnehäubchen an: die Vielseitigkeitsprüfung, das „Dackelabitur“. Als wir Anfang des Jahres in unsere Dackelgruppe Verden-Walsrode besprachen, wer Interesse an welchen Prüfungen hätte, war es noch ein Wunschtraum, irgendwann mal eine VP zu führen. Kaum zu glauben, dass es dann ein dreiviertel Jahr später soweit war!

Hilde und Gretchen konnten beide die Vielseitigkeitsprüfung bestehen! Kleinere Abzüge gab es im Stöbern für Hilde und im Schweiß für Gretchen. Es war wohl nicht ganz Gretchend und mein Tag, aber bestanden ist bestanden! Und wer weiß, vielleicht packt uns ja nochmal der Ehrgeiz.

Gretchen konnte außerdem die erste Zuchtschau- und Ausstellungsluft schnuppern und wurde auf der Zuchtschau als Zwerg eingemessen und mit vorzüglich bewertet. Auf der Spezialausstellung wurde sie in der Jugendklasse mit einem V1 und der Anwartschaft für den Deutschen Jugendchampion DTK/VDH belohnt.

Und nach all den Prüfungen freuen wir, nun mit beiden Teckeln jagen gehen zu können und sind gespannt, wie sich das Duo zusammen weiterentwickelt!

Wir freuen uns, dass auch der Heidesand-Nachwuchs ein tolles Jahr mit seinen Familien verbracht hat und vielfach gefördert wurde! Dabei konnte schon ein paar Leistungszeichen erarbeitet werden. So konnte Anton die Begleithundeprüfung als Tagessieger für sich entscheiden und Heidi die Schussfestigkeits- und die Spurlautprüfung bestehen. Das macht uns stolz!

Und wie geht es in 2021 weiter?

Ganz klar ist es noch nicht. Vermutlich werden wir noch die ein oder andere Prüfung bestreiten. Nach dreimonatiger Pause scharren alle zwei- und vierbeinigen Mitglieder unser kleinen Übungsgruppe quasi mit den Hufen, das wir „endlich“ wieder üben können! Hoffentlich wird es die Lage in 2021 zulassen, dass wir auch ein paar Ausstellungen besuchen können, denn im vergangenen Jahr sind die meisten nicht genehmigt und dadurch abgesagt worden. Aber was schon ziemlich sicher ist: in 2021 soll es wieder Welpen geben! Darauf freuen wir uns am meisten! Konkret werden wir dann, wenn alles absehbar ist.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen bedanken, die uns im vergangenen Jahr mit Rat und Tat unterstützt haben!

Wir wünschen allen Dackelfreunden ein gesundes und erfülltes Jahr 2021! Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.